Es ist uns eine Herzensangelegenheit ...

 

 

... auch viele Katzenfreunde mit dieser Website zu erreichen. Urlaub mit Hauskatzen ist eher ungewöhnlich, dennoch gibt es viele Samtpfoten, die für einen gemeinsamen Urlaub eine lästige Autofahrt lieber in Kauf nehmen, als bei Freunden oder in einer Katzenpension unterzukommen.

Ob auch Ihre Katze dafür geeignet ist, können

letztendlich nur Sie einschätzen.

 

Wir besitzen selbst zwei Hauskatzen und sehen, dass nach einer kurzen Eingewöhnungszeit, die Freude über den ungewohnten Freiraum in der Natur "tierisch" groß ist und das Zusammensein mit den gewohnten Bezugspersonen Sicherheit vermittelt.

Nach anfänglichen Rückschlägen und einigen Nachbesserungen können wir nun stolz behaupten, dass es unseren beiden kletterfreudigen Testkatzen nicht mehr gelingt den Garten zu verlassen und diese Tatsache wurde auch schnell akzeptiert.

  

 Allerdings können wir für sehr junge Katzen, wo die Schwerkraft noch nicht so greift und das Temperament meist sehr ausgeprägt ist, keine Garantie geben, dass

es ihnen nicht doch gelingt den Zaun zu überwinden.

 

Sollte ihre Katze Freigänger sein, sehen Sie bitte von einem Urlaub mit ihr lieber ab. Der Garten ist für Freigänger einfach zu klein.

Sie sind keine Grenzen gewohnt und verfügen, im Gegensatz zu Hauskatzen, meist über enorme Sprungfähigkeiten. Für Freigänger bedeutet ein neues Revier meist sehr viel Stress und der Drang, die nähere Umgebung auf potentielle "Feinde" zu erkunden, ist sehr groß.

Freigänger werden sich nicht langweilen, wenn sie im Urlaub sind und sie durch Nachbarn oder Freunde gut versorgt werden.

 

 Bitte haben Sie Verständnis, dass wir keine unkastrierten Katzen im Haus aufnehmen können, da die Gefahr des Markierens einfach zu groß ist.

 

 

Zum eingewöhnen, lassen Sie ihre Katze die ersten Stunden am besten nur im Haus. 

Ebenso wenn Sie das Haus verlassen.

Nach dem großen Abenteuer " Garten ", wird ihre Katze froh sein, mal in Ruhe schlafen zu können.

 

 

Ihre Katze im Haus und Garten :

  • sämtl. Fenster sind mit stabilen Fliegengittern ausgestattet, sie kann auch bei geöffneten Fenstern nicht nach draußen entwischen
  • es gibt zwei Kratzmöglichkeiten im Haus
  • ein Katzenklo wird ins Bad gestellt - bitte Streu selbst mitbringen. Ein zweites Klo steht im Schuppen.
  • Katzenklotüten sind ausreichend im Haus vorhanden ebenso Fress- und Wassernäpfe, sowie eine Futterwaage
  • die Gartenzäune sind mit schrägen, katzensicheren Gittervorrichtungen versehen, ein Darüberklettern  ist nicht möglich
  • die Lebensbäume auf der rechten Seite des Gartens, die von unseren Katzen gerne zum Klettern genutzt werden, sind oberhalb mit Netzen abgesichert

Ihre Katze und das Sofa :

 

Das leidige Thema für jeden Katzenfreund.

Ihnen stehen drei große Decken zur

Verfügung, mit denen Sie Teile, aber auch das ganze Sofa abdecken können.

Darauf kann nach Herzenslust gekratzt werden.

Ihr Urlaub kann beginnen ...